German Innovation Award

Der Preis,

der Innovation sichtbar macht

Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden.
Denn: Innovationen, die Zukunft gestalten und das Leben verbessern, gibt es in allen Branchen. Manchmal sieht man sie auf den ersten Blick – oftmals aber auch nicht. Das will der German Innovation Award ändern. Er macht großartige Leistungen für ein breites Publikum sichtbar und sorgt für eine erfolgreiche Positionierung am Markt.

Die Anmeldefrist zum German Innovation Award 2022 ist leider vorbei. Wir informieren Sie gerne, sobald eine neue Anmeldephase startet.

Jetzt vormerken!

Ausschreibung 2022 zum Download (PDF)

Termine

Oktober
11.10.2021 Start der Ausschreibung German Innovation Award 2022
November
Februar
10.02.2022 Einsendefrist für digitale Präsentation zur Jurysitzung
Mai

Ihre Vorteile mit Auszeichnung

Nominee-Package

Eindrücke der

Preisverleihung 2022

Am 24. Mai 2022 wurden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Futurium in Berlin die Preisträgerinnen und Preisträger des German Innovation Award 2022 geehrt. Mehr als 300 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien folgten der exklusiven Einladung.

Fotos: Vinh Tony Do
Video: Oliver Hardt | signaturefilms

German Innovation Award: Die Preisverleihung 2022

Insights Into Innovation

Anlässlich des German Innovation Award 2021 haben wir mit »Insights into Innovation« ein besonderes Online-Programm entwickelt, um Ihnen spannende Einblicke rund um das Thema Innovation zu bieten.

Dazu haben wir mit verschiedenen Expertinnen und Experten über Smart 5.0: Connectivity, Robotic & AI, Future of Mobility, Green Future, Future Living & Working, Lighting, Material Innovation sowie Medical & Health gesprochen und zwei Talkrunden organisiert. Über Innovationsmanagement haben Larissa Niedecken (Design Lead, Co-Creating Program, Central Europe, FUJITSU), Dr. Torsten Wingenter (Managing Director, Digital Catalysts), Lutz Dietzold (Geschäftsführer, Rat für Formgebung) und Ingolf Baur (Dipl.- Physiker, Wisschenschaftsjournalist, Moderator) diskutiert. Dem Thema Künstliche Intelligenz haben sich Dipl-Ing. Filiz Elmas (Leiterin Geschäftsfeldentwicklung Künstliche Intelligenz, DIN Deutsches Institut für Normung e. V.), Dr. Elias Knubben (Vice President und Leiter des Bereichs Corporate Research und Innovation, FESTO SE & Co. KG), Lutz Dietzold und Ingolf Baur in unserer Talkrunde gewidmet.

Sehen Sie hier alle Videos zu unserem Online-Programm »Insights into Innovation«.

Fotos: Daniel Banner

Der Auslober macht den Unterschied.

Ins Leben gerufen vom Deutschen Bundestag und gestiftet von der deutschen Industrie setzt sich der Rat für Formgebung für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ein. Seit 1953 zeichnen die Wettbewerbe des Rat für Formgebung Design-, Marken- und Innovationsleistungen von internationalem Rang aus. Design, Marke und Innovation: Nur mit diesem perfekten Dreiklang sind Unternehmen für den harten Wettbewerb von Industrie 4.0 und Digitalisierung gewappnet. Denn eins hat Auswirkungen auf das andere.

Zum German Design Council