German Innovation Award 2020: Internationaler Ausschreibungsstart

Die optimierte Detaillösung, der verbesserte Prozessablauf oder das neue innovative Produkt – ab jetzt können Unternehmen und Entwickler ihre Lösungen beim German Innovation Award 2020 anmelden. Der Rat für Formgebung zeichnet international und branchenübergreifend vor allem jene Leistungen aus, die sich durch ihre Nutzerzentrierung und einen Mehrwert von bisherigen Arbeiten abheben.

Die überwältigende Resonanz von 695 Teilnehmern aus 29 Ländern im Award-Jahr 2019 hat gezeigt, dass Innovationserfolge auf Produktebene einen idealen Anlass für Kommunikation und Vernetzung bieten. Der German Innovation Award 2020 wird in zwei Wettbewerbsklassen vergeben: »Excellence in Business to Consumer« und »Excellence in Business to Business«. Zusätzlich werden in der übergeordneten Kategorie »Design Thinking« Projekte ausgezeichnet, die sich auf ihrem Weg zur Innovation agiler Innovationsmethoden wie Design Thinking, Scrum, Lean Startup oder Sprint bedient haben.

Die Preisverleihung findet am 26. Mai 2020 im Deutschen Technikmuseum in Berlin statt.

Nähere Infos zum Wettbewerb, zu den Kategorien und Auszeichnungen unter:

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Anmeldeschluss Frühbucher: 06. Dezember 2019
  • Anmeldeschluss: 31. Januar 2020
  • Jurysitzung: 12. Februar 2020
  • Preisverleihung: 26. Mai 2020, Deutsches Technikmuseum, Berlin

Der Jury gehören an:

  • Juryvorsitz: Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer Rat für Formgebung, Frankfurt am Main
  • Lutz Dietzold, Geschäftsführer Rat für Formgebung; Vorstand Stiftung Deutsches Design Museum, Frankfurt am Main
  • Silvia Olp, Head of Communications Phoenix Design, Stuttgart/München/Shanghai
  • Lars Quadejacob, Leitung Sammlungsbereich Landverkehr, Stiftung Deutsches Technikmuseum, Berlin
  • Dr.-Ing. Katrin Stark, Beraterin für Strategie, Innovation und Financial Advisory, Frankfurt am Main
  • Prof. Dr. Alexander J. Wurzer, Geschäftsführer WURZER & KOLLEGEN GmbH, München; Adjunct-Professor, Centre d’Etudes Internationales de la Propriété Industrielle (CEIPI), Intellectual Property Law and Management, Universität Strasbourg 

Rat für Formgebung 
Der Rat für Formgebung zählt zu den weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design, Innovation und Marke. Seinem Stifterkreis gehören aktuell mehr als 300 Unternehmen an. Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet, um die Designkompetenz der deutschen Wirtschaft zu stärken. Seine vielseitigen Aktivitäten verfolgen ein Ziel: die nachhaltige Steigerung des Markenwerts durch den strategischen Einsatz von Design zu kommunizieren. 

Kontakt
Rat für Formgebung
Janine Wunder, Bereichsleiterin Kommunikation und Marketing
Tel +49 (0) 69 24 74 48 -699
Fax +49 (0) 69 24 74 48-700         
E-Mail: presse[at]german-design-council.de 
www.german-design-council.de